Boschi per la Biosfera - Wälder für die Biosphäre

Die Europäische Klimainitiative des BMU unterstützt Sizilien bei der Umweltbildung und Wiederbewaldung

Mit Unterstützung aus dem Programm EUKI des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit wurde auf Sizilien ein Modellprojekt im geplanten Biosphärenreservat am Ätna durchgeführt. Schwerpunkte sind Umweltbildung für Kinder zum Thema Wald und Klimaschutz, neue Waldentwicklung und das Einbinden und der Austausch internationaler, überwiegend osteuropäischer Volontäre und Fachleute.

Hintergrund

Das Projekt basiert auf der langen Kooperation zwischen der Manfred-Hermsen-Stiftung und Giacche Verdi Bronte, und dem Erasmus+ Programm für Volontäraustausch. Die Projektregion rund um den Ätna bereitet sich auf die Nominierung zum Biosphärenreservat vor, um die wertvolle Kulturlandschaft mit seiner hohen Artenvielfalt zu erhalten und nachhaltige und klimaschonende Entwicklungen voranzubringen.

Das Projekt unterstützt diese Idee und hilft den 18 beteiligten Kommunen, die Ziele Umweltbildung und Klimaschutz aus dem UNESCO „Man and Biosphere" Programm umzusetzen. 

Logo Boschi x180

Das Projekt

Die Umweltbildung richtet sich an über 2.400 Grundschüler mit jeweils drei Aktivitäten pro Klasse: Eine Unterrichtslektion, die die Wichtigkeit von Wald im Zusammenhang mit dem Klima sowie den Baum als solchen erklärt; ein Waldausflug zum Sammeln von Eicheln und waldpädagogischen Spielen sowie ein weiterer Ausflug zum Aussähen oder Pflanzen. Abschließend werden die Kinder ermutigt, das Erlernte kreativ in Bildern umzusetzen.

Ein Umweltbildungsleitfaden an die Lehrer, welche mehrheitlich Interesse bekundet haben, sichert die künftige Fortführung des Projektes bzw. des theoretischen Teils in den Schulen.

An der Durchführung sind 19 Volontäre aus 10 verschiedenen Ländern beteiligt (s. Berichte unten), die unterschiedlich lange blieben und den Charakter des Projektes mit bestimmten. Durch intensive Schulung und Einbindung der Volontäre (und weiterer lokaler Kräfte) werden diese zu möglichen Multiplikatoren und tragen ihr Wissen und ihre Erfahrung in ihre Heimatländer. Neben der Umweltbildung und der Sensibilisierung der Bevölkerung für den Klimaschutz werden Flächen bei Bronte naturnah aufgeforstet sowie drei Themenparks in Mascali, Piedimonte und Bronte für die Bevölkerung und als außerschulische Lernorte angelegt. In Adrano, Bronte und Biancavilla werden Schulhöfe mit didaktischen Elementen und Tafeln bereichert, und in Santa Domenica entsteht ein Klima-Waldlehrpfad mit der Erdkröte "Bufo bufo" als Maskottchen für Schulklassen und Familienausflüge.

Dort hat sich während der Pfadplanung mit lokalen Kindern ein momentan 12-köpfiger Naturclub gebildet, der sich mit einem Giacche-Verdi-Mitarbeiter und Volontären wöchentlich trifft zur weiteren Ausgestaltung des Klima-Waldlehrpfades und naturkundliche Wanderungen. Im September fand ein mehrtägiges Sommercamp statt. 

Unser Zwischenbericht (Mai 2018)

Berichte der Volontäre, die am Projekt Boschi per la Biosfera beteiligt waren
Hélène Sauvage, Frankreich [Englisch]
Alexandra Negrut, Rumänien [Englisch]
Roman Dumych, Ukraine [Englisch]
Ana Anastasova, Bulgarien [Englisch]
Anne Cramaro, Deutschland
Adele Gilbert, Frankreich [Englisch]
Viktor Kurz, Deutschland
Ksenija Golubovic, Serbien [Englisch]
Kiril Arsovski, Mazedonien [Englisch]
Petra Starkova, Tschechien [Englisch]
Ekaterina Blokova, Russland [Englisch]
Jakub Dymacek, Tschechien [Englisch]
Marie Spallek, Deutschland
Julia Ebert, Deutschland   

Volontärberichte zu bestimmten Aktivitäten
Erste Schritte für den Stadtpark in Mascali, von Ksenija Golubovic [Englisch]
Einweihung des "Bio Parco Blue Garden" in Mascali, von Ksenija Golubovic [Italienisch]
Workshop "Kommunikation und Evaluation", von Marie Spallek und Julia Schmalzl 
Workshopbericht von Roman Dumych [Englisch]
Ein Klassenausflug in Adrano, von Marie Spallek

Einen herzlichen Dank der Stiftung und von Giacche Verdi Bronte an das BMU und speziell deren „EUKI-Team“!

Das Projekt 'Wälder für die Biosphäre' wird gefördert durch die Europäische Klimaschutzinitiative (EUKI). Die EUKI ist ein Förderinstrument des deutschen Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Übergeordnetes Ziel der EUKI ist eine Intensivierung des grenzüberschreitenden Dialogs sowie des Wissens- und Erfahrungsaustauschs in der Europäischen Union, um gemeinsam die Umsetzung des Paris Abkommens voranzutreiben.
Das Projekt 'Wälder für die Biosphäre' wird gefördert durch die Europäische Klimaschutzinitiative (EUKI). Die EUKI ist ein Förderinstrument des deutschen Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Übergeordnetes Ziel der EUKI ist eine Intensivierung des grenzüberschreitenden Dialogs sowie des Wissens- und Erfahrungsaustauschs in der Europäischen Union, um gemeinsam die Umsetzung des Paris Abkommens voranzutreiben.

Die offizielle Projektseite und weitere Informationen finden Sie hier: www.terrebiosfera.org [auf Italienisch]

Neun im Projekt arbeitende Volontäre nahmen im Rahmen des Erasmus+ Programms teil, kofinanziert durch die Europäische Union.
Neun im Projekt arbeitende Volontäre nahmen im Rahmen des Erasmus+ Programms teil, kofinanziert durch die Europäische Union.