Sizilien

Frutti per la Biosfera - Früchte für die Biosphäre

Umweltbildungs-Projekt zu Klimaschutz und Ernährung auf Sizilien

Im Rahmen eines von der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) geförderten Projektes am Ätna führen wir zusammen mit unserem Partner Giacche Verdi Bronte Umweltbildungsaktivitäten an Schulen durch. Projektziel ist, die Bevölkerung für die Kausalketten zwischen nachhaltiger Ernährung, Landwirtschaft, Klimaschutz und Konsumverhalten zu sensibilisieren, indem nachhaltiges Handeln auf anschauliche und praktische Weise vermittelt wird. Wir legen großen Wert auf konkrete Mitgestaltungsmöglichkeiten der jeweiligen Schulklassen bei den unterschiedlichen Projektaktivitäten. Unsere internationalen Volontäre unterstützen Giacche Verdi bei den Aktivitäten und sind mit viel Engagement und Freude dabei.

Hintergrund
Die ökologischen Konsequenzen des Klimawandels wurden bislang zu wenig mit der Globalisierung, der Landwirtschaft sowie dem eigenen Konsum- und Mobilitätsverhalten in Verbindung gebracht. Eines der klimarelevanten Probleme ist die konzentrierte Herstellung von bestimmten Produkten in „idealen“ oder dafür staatlich unterstützten Regionen und ihr Transport in weit abgelegene Orte des Konsums. Augenscheinlich ist das steigende überregionale Angebot von Lebensmitteln in Supermärkten, das einher geht mit dem rückläufigen Trend haushaltsnaher Lebensmittelproduktion. Dieser Trend ist auch in der Ätnaregion spürbar. Wir wollen dieser Entwicklung durch Bildungs- und Projektangebote entgegenwirken, denn Natur- und Klimaschutz setzt Aufklärung, Kooperation und das aktive Mitwirken der Bevölkerung voraus.

Das Projekt
Das Projekt richtet sich an rund 1.000 Grundschüler und wirbt in den Schulen für vegetarische, saisonale, regionale und biologische Nahrungsmittel. Die erlebnis- und aktionsreiche Umweltbildung beinhaltet Exkursionen zu Bauernhöfen in der Region und fördert aktives Gärtnern.

Unsere Projektmitarbeiter und Volontäre besuchen die Schüler/innen im ersten Schritt direkt im Klassenzimmer. Die Kinder werden dort altersgerecht an die komplexe Thematik des Klimaschutzes herangeführt, indem der Zusammenhang zwischen dem eigenen Lebensmittelkonsum und der Landwirtschaft veranschaulicht wird. Im zweiten Schritt werden gemeinsam mit den Kindern entweder Schulgärten angelegt oder Bauernhöfe besucht (teilweise auch beides).

Frutti per la Biosfera

In der Umgebung des Ätna existieren noch überwiegend kleinbäuerliche Strukturen. Diese gilt es zu erhalten und zu unterstützen, etwa durch unsere Hilfe bei der Organisation lokaler Bauernmärkte und/oder dem Ab-Hof-Verkauf. Diese Strukturen sollen kontinuierlich etabliert werden, um ein Bewusstsein für die Relevanz nachhaltiger Anbau- und
Vermarktungsprozesse zu fördern: Stärkung kleiner und mittelständischer Unternehmen, geringere Belastung der Böden, kürzere Lieferketten, weniger Verpackungsmüll und eine insgesamt gesündere Ernährung. Die Win-Win-Situation für alle Beteiligten wird durch sinnliches Erleben und konkretes Mitgestalten schon für die Kinder erlebbar. Unsere Volontäre
werden dazu ermutigt, das erlernte Wissen und die erworbenen Fertigkeiten später als Multiplikatoren in ihren Heimatländern einzusetzen.

Weitere Informationen
Beiträge auf der Seite der Europäischen Klimaschutzinitiative EUKI
"Lokale Bauernmärkte auf Sizilien", 21.06.2019
"CO2-neutrales Gemüse aus sizilianischen Schulgärten", 29.03.2019

Besuch eines Bauernhofes mit Schülern und Volontären (Video)
https://youtu.be/aZTZNdiV6fo

This project is part of the European Climate Initiative (EUKI). EUKI is a project financing instrument by the German Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (BMU). The EUKI competition for project ideas is implemented by the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. It is the overarching goal of the EUKI to foster climate cooperation within the European Union (EU) in order to mitigate greenhouse gas emissions.
This project is part of the European Climate Initiative (EUKI). EUKI is a project financing instrument by the German Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (BMU). The EUKI competition for project ideas is implemented by the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. It is the overarching goal of the EUKI to foster climate cooperation within the European Union (EU) in order to mitigate greenhouse gas emissions.