Sizilien

Sizilien-Projekte am Ätna

Volontärprogramm – Biosphärenreservat – Umweltbildung und mehr

Die Täler der beiden Flüsse Simeto und Alcantara im Nordosten Siziliens sind von hohem ökologischen Wert und verbinden Europas größten aktiven Vulkan, den Ätna, mit Siziliens wasser- und baumreichstem Gebirge, den Nebrodi. Zwischen ihnen migriert die europaweit bedrohte Wildkatze und endemische Pflanzen und Tierarten treffen aufeinander.

Die Manfred-Hermsen-Stiftung ist dort in enger Zusammenarbeit mit der kleinen NGO Giacche Verdi Bronte mit vielen verschiedenen, überwiegend Umweltbildungs-Projekten aktiv, die alle in ein übergeordnetes Konzept eines UNESCO-Biosphärenreservats passen, das die Stiftung dort angeregt hat und dessen Verwirklichung sie mit einem inzwischen sehr großen Kreis von Verbündeten verfolgt.

In alle Projekte werden junge ERASMUS-Volontäre oder –Praktikanten eingebunden. Gelegentlich finden Studenten hier ein interessantes Thema für akademische Abschlussarbeiten.

Die Projekte

Volontärprogramm seit 2009 / Ausschreibung

Biosphärenreservat „Terre della Biosfera – le Valli fluviali dell’Etna“, Entwicklung und (politische) Bewerbung, seit 2010 / Projektseite Terre della Biosfera

Rettung der monumentalen Eichen des Mt. Egitto / Ätna, Freistellung der 52 uralten Eichen von vor Jahren dazwischen gepflanzten „Bedränger“-Kiefern, seit 2011 / Projektseite

Biodiversität und Landwirtschaft, Versuche zur biologischen Schädlingsbekämpfung, Studien zur Biodiversität auf Agrarflächen etc., seit 2008 / Projektseite  

Umweltbildung

Anlagen für die Umweltbildung für schulische und außerschulische Aktivitäten

  • „Percorso bufo bufo“, ein Klima-Lehrpfad aus Sicht der Erdkröte beschrieben in Santa Domenica Vittoria. Hier hat sich ein Kinderklub gebildet, der Führungen auf dem Pfad anbietet. Seit 2018
  • „Bosco Brignolo“ Kinderwald in Bronte, ein ehem. Steinbruch und Müllhalde, die mit Hilfe von Schulklassen in einen Wald und Erlebnisraum umgewandelt wird. Seit 2012
  • “Bio Parco Blue Garden”, eine Art „Grünes Klassenzimmer“ auf einer Wiese in Mascali mit Baumpflanzungen, Gemüsegarten etc. Seit 2017
  • „Parco Urbano“, ein verwahrloster Stadtpark in Piedimonte wurde wieder hergerichtet und für den Schulunterricht mit umweltdidaktischen Elementen bestückt. Seit 2018